CDU Gemeindeverband Reken
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-reken.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
19.12.2019, 18:47 Uhr
"Weitblickende Entscheidungen mit Augenmaß im Sinne der Rekener Bürgerinnen und Bürger."
Rede unseres Fraktionsvorsitzenden Dirk Köhne
In der heutigen Ratssitzung, 19.12.2019, hat der Rat der Gemeinde Reken den Haushalt für das kommende Jahr 2020 beschlossen. Im Rahmen der Debatte hat unser Fraktionsvorsitzender unserer Ratsfraktion folgende Rede gehalten:
Sehr geehrter Herr Bürgermeister Manuel Deitert, 
sehr geehrte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung,
sehr geehrte Ratskolleginnen- und Kollegen,
sehr geehrte Vertreter der Presse,
sehr geehrte Gäste.
 
Die Haushaltsrede zur Einbringung des Haushalts haben meine Kollegen und ich in der Vergangenheit immer dazu genutzt, das umfangreiche Zahlenwerk, dass in den letzten Wochen zur Beratung stand, näher zu beleuchten und die getätigten oder zu tätigenden Investitionen einzuordnen und zu bewerten. 

Auch in diesem Jahr können wir auf viele Investitionen zurückblicken, die jedem einzelnen Rekener Bürger zu Gute kommen. So sind es nicht nur Gelder die in den Ausbau und den Erhalt von Kindergärten und Schulen, oder die Zurverfügungstellung von Wohn-, und Gewerbeflächen geflossen sind.

Werden z.B. in anderen Kommunen Frei- und Hallenbäder geschlossen, so ergänzen wir unser Frei- und Hallenbad mit einem Bewegungskindergarten und schaffen so ein einmaliges Angebot für Rekener Familien! 

In Klein Reken entsteht zusätzlich zu neuen Kindergartenplätzen und öffentlich gefördert, ein neues Dorfgemeinschaftshaus - eine Begegnungsstätte für Jung und Alt die die dörfliche Gemeinschaft und das Ehrenamt stärken wird. 

Was ein starkes Ehrenamt bewirken kann, zeigt unser Projekt für den Integrationspark am Gymnasium Maria Veen. Beim gemeinsamen Förderantrag zogen Verwaltung, Politik, Vereine und Institutionen an einem Strang. Erste positive Rückmeldungen aus der Bezirksregierung zeigen, dass dieses große gemeinsame Engagement seine Wirkung nicht verfehlen wird - eine Fördersumme von ca. 2.8 Mio. Euro ist sicherlich ein starkes Signal. Und eine Investition die sich lohnt. Danke für diese mal wieder innovative und clevere Idee zur Gemeindeentwicklung und zur Aquise von Fördergeldern! 
Ich könnte diese Liste der Investitionen endlos fortführen: 
• Kindergartenplätze 
• in die Ausstattung unserer Schulen 
• in Sport und Bolzplätze 
 
 
• In Baugrundstücke für Familien und Gewerbeflächen für ortsnahe Arbeitsplätze und innovative Unternehmen 
• flächendeckender Breitbandausbau 
• Fahrradweg durch den Truppenübungsplatz Geisheide 
• Ausbau des ÖPNV auf der Schiene und der Straße 
• Erhalt und Förderung der Nahversorgung in allen Ortsteilen 
• sinnvoller Einsatz von erneuerbaren Energien Klimaschutz und Energieeinsparung 
• Kinderspiel- und Matschplätze für Kinder 
• Förderung des Miteinanders über alle Generationen….. 
 
Es gibt viele Projekte, die gerade laufen oder in Planung sind. Sicherlich auch immer neue Aufgaben und Wünsche die wir umsetzen können und wollen. Die Augen und Ohren sind immer offen, um Projekte, mit größtmöglicher finanzieller Unterstützung aus entsprechenden Fördertöpfen und mit entsprechender Weitsicht. 

So sind zielführende Weichen durch die Gemeindeverwaltung und die ehrenamtlich Tätigen aus Vereinen, Gruppierungen, Politik und Institutionen gestellt worden. Viele Probleme wurden gelöst, bevor sie überhaupt entstehen konnten. 

Das Fundament dafür liegt in der ideologiefreien und mitunter pragmatischen Herangehensweise, die wir uns zu Eigen gemacht haben: Dinge mit Herz und Verstand anzugehen und Probleme nicht vor sich herzuschieben. Agieren ohne blinden Aktionismus unter der Brille der wirtschaftlichen Vernunft - das ist unser Erfolgsrezept. 

Dass dies harte Arbeit erfordert, da immer neue Themenfelder auftauchen, in die sich die Beteiligten einarbeiten müssen, liegt in der Natur der Sache. 
Ich denke, dass an dieser Stelle ein parteiübergreifender Dank an die Kolleginnen und Kollegen im Rat angebracht ist. Die fruchtbaren Diskussionen haben zu guten Ergebnissen geführt, denen man auch bei näherer Betrachtung nicht ansieht, dass sie mitunter auch das Ergebnis eines guten Kompromisses sind. Ich möchte mich insbesondere dafür bedanken, dass es in Reken auch möglich war - und hoffentlich in Zukunft auch ist -Entscheidungen ohne populistische und ideologische Einflüsse von jeglicher Seite zu treffen. 

Ich wünsche mir, dass auch der neue Rat in den nächsten Jahren diesen roten Faden nicht verliert: Weitblickende Entscheidungen mit Augenmaß im Sinne der Rekener Bürgerinnen und Bürger. Die Ausgaben stets im Blick. Keine Belastung der Gemeindefinanzen durch unnötige Kreditaufnahmen, und die Abgaben und Gebühren für die Bürgerinnen und Bürger auf niedrigstem Stand. Ein ausgeglichener Haushalt bei gleichzeitig hohen Investitionen in das Gemeinwohl. So halten wir in Reken das Heft des Handelns in der Hand. 
Allen Unkenrufen zum Trotz: 17 Jahre ohne Steuererhöhung, 26 Jahre ohne Gebührenerhöhung: Das ist ein starkes Argument für unsere Politik! Das Geld bleibt in den Taschen der Rekenerinnen und Rekener, für jeden spürbar! 

So bleibt mir, mich nicht zuletzt im Namen der gesamten CDU-Fraktion ausdrücklich bei den Mitarbeiterinnen der Gemeinde Reken für Ihren täglichen Einsatz für unsere Gemeinde zu bedanken. Ob in der Verwaltung, am Bauhof, in den Schulen, bei der Rettungswache, im Frei- und Hallenbad oder im Jugendhaus: Herzlichen Dank für eure Arbeit!! Teilweise weit über das zu Erwartende hinaus. 

Bei allen Rekenerinnen und Rekenern, die sich trotz immer weiter steigendem Anspruchsdenken täglich ehrenamtlich in Vereinen-, Institutionen und Gruppierungen für die Belange ihrer Mitmenschen und für unsere Gemeinschaft einsetzen: Herzlichen Dank. 

Bei den Unternehmerinnen und Unternehmern, die in Reken Vertrauen setzen, hier Arbeitsplätze schaffen und für die Reken mehr als ein Wirtschaftsstandort ist: Vielen, vielen Dank! 

Mein herzlicher Dank gilt all denjenigen, die in und für Reken dafür sorgen, dass wir uns alle hier wohlfühlen können und mit Überzeugung sagen können: Reken, da bin ich gern!

Ich wünsche ihnen allen und denen, die Ihnen am Herzen liegen, ein frohes und friedliches Weihnachtsfest und ein glückliches und vor allem gesundes neues Jahr 2020. 

Lassen sie uns weiterhin gemeinsam alles für unsere Freiheit und Demokratie tun. Gegen populistische Brandstifter, egal aus welcher Richtung. So bleibt Reken lebenswert; über Generationen hinweg. 
Danke!